Festtag für die Floriansjünger

© OVB Es tut sich schon was auf der Baustelle. Fotos stache

“Jetzt geht’s los” könnte man sagen, denn darauf haben die Floriansjünger aus Ostermünchen schon lange gewartet: der Startschuss zum Baubeginn für das neue Feuerwehrhaus ist gefallen.

Ostermünchen – Zum Start der Arbeiten trafen sich kürzlich die Beteiligten am Bauplatz vor Ort. Mit dabei Tuntenhausens neuer Bürgermeister Georg Weigl, Dritter Bürgermeister Hans Thiel sowie Vertreter vom Bauamt. Vor Ort machte sich auch Tuntenhausens Altbürgermeister und Landtagsmitglied Otto Lederer, der den Bau von der langjährigen Grundstückssuche bis hin zur Planung in Bewegung gebracht hat, ein Bild.
Von der Feuerwehr Ostermünchen waren Kommandant Thomas Englhauser und Vorstand Paul Niedermeier ebenfalls dabei, um dieses für die Floriansjünger historische Ereignis zu begleiten. Beide freuten sich ganz besonders, dass endlich begonnen wird und sie sich nach Kräften selbst in das Baugeschehen mit einbringen können, um die Kosten in Grenzen zu halten.
Weigl dankte dem Architekten Raimund Baumann aus Oberaudorf und Oberbauleiter Josef Niggl aus Irschenberg für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld. “Ich hoffe, es geht genauso reibungslos und vor allem unfallfrei weiter” so der Bürgermeister. Auch Lederer zeigte sich froh, dass nach langer Suche ein geeignetes Grundstück gefunden wurde und nun endlich mit der Baumaßnahme begonnen werden kann. Paul Feldschmidt von der gleichnamigen Baufirma aus Thal bei Höhenrain bedankte sich bei der Gemeinde für das Vertrauen und war guter Hoffnung, eine termingerechte Bauabwicklung realisieren zu können.

“Aber es kann nur funktionieren, wenn wir miteinander arbeiten”, so Feldschmidt. Mit den Geländearbeiten und dem Aushub wurde zwischenzeitlich bereits begonnen. ws